Von der Töpferei zur Tapas Bar

Bevor heute in dem alten Fachwerkhaus an der Hauptstraße Tapas gereicht werden konnten, hat das alte Gebäude schon einiges "gesehen".

 

Es ist in Hattenhofen vermutlich das älteste Haus in der Ortschaft und hat schon mehrere hundert Jahre "auf dem Buckel". 

 

In der Zeit vor der Tapas Bar stand das Untergeschoss länger leer, nachdem eine Keramikwerkstatt mit kleinem Weinschank geschlossen hatte. Von der Töpferei zeugt heute noch der große, handgemachte Kachelofen.

 

Der Charme des alten Hauses mit seinem alten Fachwerk und weinbewachsener Fassade, bewog den spanischen Betreiber, der noch bis vor kurzem in seiner Heimat lebte, die Töpferei umzugestalten und die Türen für die Tapas Bar im Februar 2011 zu öffnen.

 

So ist es heute möglich, in uriger Atmosphäre Tapas, spanische Kultur und Sprache zu genießen.